Skip to main content


 
Irgendwie #Tron #Elektromobilität #Elektroauto #Technologie #Wissenschaft



 
Total falsche Erklärung in der SZ, warum Uhren auf Netzfrequenzbasis gerade falsch gehen: Einfache Radiowecker und Küchenuhren nutzen minimale Abweichungen der konstanten Netzfrequenz für die Berechnung der Zeitanzeige. Diese liegt in Europa traditionell bei fast genau 50 Hertz. Stärkere Frequenzabweichungen etwa durch höheren oder geringeren Stromverbrauch gleichen die Versorger durch höhere Einspeisung aus. So schwankt die Frequenz in der Regel nur um ein paar Hundertstel Hertz, was den Uhren als Taktgeber ausreicht. #Energie #Computer #Wissenschaft #Kurioses #Deutschland #Kosovo